Zukunftsregion Elbe-Elster

Zukunftsregion Elbe-Elster-Beteiligung zur Fortschreibung der Regionalen Entwicklungsstrategie Elbe-Elster
startet

Was sind die wichtigen Themen für die ländliche Entwicklung in Elbe-Elster in den
kommenden Jahren? Wohin und wie soll sich unsere Region entwickeln? Und wo
sollte besonders investiert werden?
Mit diesen und weiteren Fragen startet am 15.11.21 das Beteiligungsverfahren in
Elbe-Elster, um die Regionale Entwicklungsstrategie (RES) gemeinsam
fortzuschreiben.
Zum Hintergrund: Die Fortschreibung der bisherigen RES für das Gebiet der Lokalen
Aktionsgruppe (LAG) Elbe-Elster (Landkreis Elbe-Elster mit Amt Ortrand / OSL) bildet
die Grundlage für eine Bewerbung um Aufnahme und zukünftige Förderung im
LEADER-Programm in der EU-Förderperiode 2023-2027. Die LAG Elbe-Elster
begleitet seit 2008 die Umsetzung der ländlichen Förderung in der Region. Mit der
anstehenden Fortschreibung der RES wurde das Büro LOKATION:S Partnerschaft für
Standortentwicklung (Berlin) beauftragt.
Bislang bildet die RES aus dem Jahr 2014 die maßgebliche Grundlage für die
Unterstützung und Förderung von Projekten zur ländlichen Entwicklung in ElbeElster. In ihr wurden die wesentlichen Schwerpunkte der regionalen Entwicklung in
drei Handlungsfelder unterteilt: 1. Daseinsvorsorge in einer familienfreundlichen
Region, 2. Regionale Wertschöpfung und 3. Nachhaltiges Ressourcenmanagement.
Ob diese so weiterhin relevant sind oder ob sich für die nächsten Jahre neue
Schwerpunkte stellen, soll mit der Fortschreibung der RES beantwortet werden.
Ein wichtiger Bestandteil der RES-Fortschreibung ist die Beteiligung der Bevölkerung
– der echten Expertinnen vor Ort. Dafür wurde eine Online-Beteiligungsplattform
aufgesetzt, die über den Verlauf der Fortschreibung informiert und zugleich
interaktive Möglichkeiten bietet, um Ideen und Vorschläge zur künftigen
Entwicklung der Region einzubringen.
Vom 15.11.2021 bis 14.01.2022 können interessierte Bürgerinnen unter
https://adhocracy.plus/res-ee/ zu Schwerpunktthemen in virtuellen
Diskussionsräumen diskutieren und eigene Ideen für die Zukunft der Region
benennen.
Besonders wichtig ist der LAG Elbe-Elster die Beteiligung von Jugendlichen, deren
Meinung in Planungsprozessen häufig zu kurz kommt. Sie können in einem
separaten „Beteiligungsraum“ eigene Ideen einbringen und gemeinsam dazu
diskutieren. Zugleich startet für sie auf der Social-Media-Plattform Instagram eine
„Foto Challenge“. Die Jugendlichen sind aufgerufen ihre Lieblingsorte oder auch
wahrgenommene Mängel oder Handlungsbedarfe in der Region aus ihrem
Blickwinkel in Fotos festzuhalten. Das Projektteam veröffentlicht die Bilder auf dem
eigens eingerichteten Instagram-Kanal @zukunftsregion_elbeelster und eine Jury
kürt im Anschluss das Gewinnerbild. Einsendeschluss dafür ist der 31.12.2021.
Aus den Ergebnissen der Beteiligung entsteht ein umfassender, vielschichtiger Blick
auf den Raum Elbe-Elster mit seinen Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken.
Daran anknüpfend werden die strategischen, längerfristigen Entwicklungsziele, die
relevanten Handlungsfelder sowie konkrete Schlüsselvorhaben abgeleitet, welche in
der kommenden Förderperiode im Gebiet der LAG Elbe-Elster im besonderen Maße
umgesetzt werden sollen.
Unter folgendem Link erhalten Sie mehr Informationen zum Beteiligungsverfahren:
https://adhocracy.plus/res-ee/
Kontakt Projektteam
Ansprechperson: Katharina Knaus
Tel.: 030.49 90 51 80
Mobil: 0178.27 12 37 9
E-Mail: knaus@lokation-s.de
LOKATION:S, Partnerschaft für Standortentwicklung
Sanderstraße 29/30, 12047 Berlin
Kontakt: LAG Elbe-Elster e.V.
Regionalmanagement/Geschäftsstelle
Sven Guntermann / Thomas Wude / Sindy Schindler
geschaeftsstelle@lag-elbe-elster.de
Grenzstraße 33, 03238 Finsterwalde