Aufruf zur Mitarbeit im Seniorenbeirat der Stadt Bad Liebenwerda

Aufruf zur Mitarbeit im Seniorenbeirat der Stadt Bad Liebenwerda für die Legislaturperiode 2019 – 2024 In der Hauptsatzung der Stadt Bad Liebenwerda wurde mit § 14 die Einrichtung eines Seniorenbeirates als besondere Vertretung der Gruppe der Senioren verankert. Dem Beirat gehören bis zu 20 Mitgliedern an. Mitglieder des Seniorenbeirates können Personen sein, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Sie arbeiten

Weiterlesen

Schiedspersonen sind neu gewählt

Schöffenwahl news

Schiedspersonen sind neu gewählt In der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 10. April 2019 wurden die Schiedspersonen für das Schiedsamt der Stadt Bad Liebenwerda neu gewählt. Als Schiedsfrau wurde Frau Elke Greger und als stellvertretender Schiedsmann Herr Hans-Ulrich Lubk gewählt. Frau Elke Greger steht Ihnen unter der Rufnummer 0173 9920975 oder mit der E-Mail-Adresse schiedsstelle.badliebenwerda@gmail.com jederzeit zur Verfügung. Frau Greger vereinbart

Weiterlesen

Arbeitsplan 2019 Seniorenbeirat

Seniorenbeirat der Stadt Bad Liebenwerda Der Vorstand Arbeitsplan 2019 Der Seniorenbeirat stellt sich für seine Arbeit im Jahre 2019 folgende Aufgaben gemäß dem Motto der 26. Brandenburgischen Seniorenwoche: „Für ein lebenswertes Brandenburg – Solidarisch, aktiv, mitbestimmend“  Der Seniorenbeirat der Stadt Bad Liebenwerda greift die seniorenpolitischen Forderungen des Seniorenbeirates des Landes Brandenburg an die Landesregierung der Legislaturperiode 2014 – 2019 auf

Weiterlesen

Bauarbeiten an der Verbindungsstraße Zeischa-Bad Liebenwerda

Strassensperrung

Bauarbeiten an der Verbindungsstraße Zeischa-Bad Liebenwerda starten am 4. März unter Vollsperrung Die Umleitung wird über das anliegende Straßennetz geführt Nach vorbereitenden Baumfällarbeiten an der Kreisstraße 6210 wird die Verbindungsstraße Zeischa-Bad Liebenwerda ab 4. März auf einer Länge von rund zwei Kilometern ausgebaut. Grund für die notwendigen Bauarbeiten ist nach Angaben der Stabsstelle Kreisentwicklung einerseits die Verlegung des Zeischaer Weges.

Weiterlesen