Pressemitteilung des Rehasportvereines Wonnemar

Bad Liebenwerda news wonnemar
Rehasportverein des BPRSV e.V.

Zum 1.12.2020 stellt der Rehasportverein des BPRSV e.V. Ortsgruppe Wonnemar seine Tätigkeit im Wonnemar Bad Liebenwerda ein.

Wir als Vertreter des Vereines wünschen allen Mitgliedern, welche regelmäßig an den über 40 Kursen pro Woche bei uns teilgenommen haben, dass es nach dem Lockdown wieder für Euch im Wonnemar weitergeht.

Es war uns eine große Freude, Euch betreuen und therapieren zu dürfen.

In 2006 haben wir ganz klein angefangen und müssen leider auf einem extrem hohem Niveau unsere Tätigkeit einstellen. Für alle aktiven Patienten, welche noch ein Rezept bei uns hatten, erklärt der Rehasportverein, dass diese bei den zuständigen Krankenkassen abgerechnet werden.

Patienten, welche nach dem Lockdown wieder mit Rehasport oder Funktionstraining anfangen wollen, müssen sich bei Ihrem Hausarzt ein neues Rezept ausstellen und von der Krankenkasse wie gewohnt bestätigen lassen.

Für mögliche Unannehmlichkeiten, welche bei dem einem und dem anderen entstehen, möchten wir uns entschuldigen. Das plötzliche Ereignis der Einstellung des Geschäftsbetriebes im Wonnemar hat auch den Verein schwer getroffen.

Auch dieser hofft, dass es bald wieder mit einer medizinischen Versorgung der fast 750 Mitglieder, so viele waren es zum Schluss, nach dem Lockdown weitergeht. Für eine Fortführung des Angebotes steht der Verein auf jeden Fall zur Verfügung.

Olaf Kochan
Ortsgruppe Wonnemar des BPRSV e.V. in Bad Liebenwerda