Landesumweltamt testet modernes verfahren zur Deichvermessung

Landesumweltamt testet modernes Verfahren zur Deichvermessung

Das Landesamt für Umwelt Brandenburg untersucht in einem Pilotprojekt die Eignung von Airborne Laserscanning (LIDAR) für die hochgenaue Vermessung von Deichen. Dabei wird mit einem an einem Flugzeug angebrachten Laser die Deichoberfläche erfasst. Die Befliegung des Untersuchungsgebietes Bad Liebenwerda wird je nach Wetterlage im März/April stattfinden. Um die Genauigkeit der Laserscanvermessung zu erhöhen, werden in der 14. Kalenderwoche Passpunkte am Boden eingemessen.

Aus den gewonnenen Höheninformationen wird ein hochaufgelöstes Oberflächenmodell  der Deiche errechnet. Die Daten werden für die Ermittlung von Hochwasserrisikogebieten, die Sanierung der vorhandenen Hochwasserschutzanlagen und für die Abschätzung von Gefährdungslagen im Hochwasserfall genutzt. Das Landesamt plant auf der Grundlage der Ergebnisse des Pilotprojektes in den kommenden Jahren eine Vermessung der gesamten Deiche des Landes Brandenburg.

Für wietere Informationen:

Landesamt für Umwelt Brandenburg
Postanschrift: Postfach 60 10 61, 14410 Potsdam
Besucheranschrift: Von-Schön-Straße 7, 03050 Cottbus
Tel.: +49 (0)355 4991-1063
Fax: +49 (0)331 27548-3313
Mail: Frank.Trosien@lfu.brandenburg.de
Internet: www.lfu.brandenburg.de