Spitzenforschung im Mittelstand

Neue Förderinitiative KMU-innovativ

BMBF Logo300 Millionen Euro stehen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) als Schrittmacher der Spitzenforschung unter bevorzugten und vereinfachten Zugangsbedingungen bereit. Unter dem Motto „Vorfahrt für die Spitzenforschung im Mittelstand“ soll das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) aufgelegte Förderprogramm dazu beitragen, die Beteiligung von KMU an der fachspezifischen Förderung des BMBF deutlich zu erhöhen. Dabei wird mit KMU-innovativ die Beantragung und Bewilligung von Fördermitteln vereinfacht und beschleunigt. Ein Lotsendienst berät interessierte Unternehmen in allen Fragen und vermittelt verlässlich zur richtigen Antragsstelle. Zwei regelmäßige Stichtage im Frühjahr und Herbst und die verbindlichen und kurzen Bearbeitungszeiten für Anträge geben Planungssicherheit.

Mit KMU-innovativ fördert das BMBF Spitzenforschung in wichtigen Zukunftsbereichen: Bio-, Nanotechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologien, Produktionstechnologie und Technologien für Ressourcen- und Energieeffizienz, die für Deutschland besondere Priorität haben. Die Förderung erfolgt jeweils themenoffen: Wichtiger als die exakte Einordnung in ein spezifisches Themengebiet sind Exzellenz und Innovationsgrad des geförderten Projekts sowie hohe Verwertungschancen.

Lotsendienst KMU-innovativ
Forschungszentrum Jülich GmbH, Projektträger Jülich (PtJ)
Zimmerstraße 26-27
10969 Berlin

0800 / 2623009
+49 (0)30 20199 470

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter: www.kmu-innovativ.de