Bauleitplanung

Für die Stadt Bad Liebenwerda konnten, kofinanziert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), der vorhandene Flächennutzungsplan sowie der Landschaftsplan digitalisiert werden und stehen auf dem „GDI- Infrastrukturknoten“ (ISK) im Geo-Daten-Portal der Stadt Bad Liebenwerda sowie auf dem ISK im Geoportal des Landkreises Elbe-Elster zur Verfügung.

Die Bereitstellung erfolgt in der Kartenansicht des Geoportals und in den Geodiensten WMS oder WFS zur Bauleitplanung sowie im Geoportal des Landkreises Elbe-Elster für den gesamten Landkreis Elbe-Elster.

Der Flächennutzungsplan der Stadt Bad Liebenwerda als vorbereitender Bauleitplan bildet den übergeordneten Rahmen für die sich aus der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung ergebenden Art der Bodennutzung in der Stadt Bad Liebenwerda mit seinen Ortsteilen. Aus dem Plan kann beispielsweise abgelesen werden, wo im Stadtgebiet Wohnbauflächen, Gewerbe- und Industriebauflächen, Grünflächen oder Verkehrsflächen geplant sind. In der dazugehörenden Begründung werden die Ziele der Planung und die Darstellungen des Flächennutzungsplans erklärt.

Jeder Bürger kann in der zuständigen Stelle der Verwaltung (Kontakt siehe unten) Einsicht in die rechtsverbindliche Originaldarstellung des Flächennutzungsplanes nehmen und dort rechtsverbindliche Auskünfte einholen.

Informationen zur allgemeinen Orientierung vorab bietet rund um den Flächennutzungsplan in vielfältiger Weise auch das Geodaten-Portal. Dort können Sie im Flächennutzungsplan navigieren oder auch gezielt nach einer bestimmten Adresse suchen und rund um die gesuchte Örtlichkeit die Aussagen des Flächennutzungsplanes studieren.

Hier gelangen Sie zum Thema Flächennutzungsplan im Geodaten-Portal der Stadt Bad Liebenwerda.

Auf Basis des Flächennutzungsplanes, dem vorbereitenden Bauleitplan, werden Bebauungspläne für einen Straßenzug, ein Quartier oder ein Gebiet abgeleitet, aufgestellt und umgesetzt. Die Bebauungspläne als verbindliche Bauleitpläne regeln insbesondere, was und wie auf einem Grundstück gebaut werden darf. Im jeweiligen Bebauungsplan finden sich Festsetzungen zu Art und Maß der baulichen Nutzung, zur zulässigen Anzahl der Geschosse und zur zulässigen Dachform. In der dazugehörigen Begründung werden die Ziele der Planung sowie die zeichnerischen und textlichen Festsetzungen erklärt.

Jeder Bürger kann in der zuständigen Stelle der Verwaltung (Kontakt siehe unten) Einsicht in die rechtsverbindlichen Originaldarstellungen der Bebauungspläne nehmen und dort rechtsverbindliche Auskünfte einholen.

Informationen zur allgemeinen Orientierung vorab bietet rund um die Bebauungspläne in vielfältiger Weise auch das Geodaten-Portal. Dort können Sie in Bebauungsplänen navigieren oder auch gezielt nach einer bestimmten Adresse suchen und rund um die gesuchte Örtlichkeit die Aussagen von Bebauungsplänen studieren, die sich ggf. in der näheren Umgebung der eingegebenen Adresse befinden.

Hier gelangen Sie zum Thema Bebauungspläne im Geodaten-Portal der Stadt Bad Liebenwerda.

Im Rahmen der Beteiligungsverfahren zum Flächennutzungsplan und zu Bebauungsplänen können sich die Bürgerinnen und Bürger aktiv in die Planungsprozesse der Bauleitpläne einbringen. Hinweise auf die Beteiligungsverfahren finden Sie im Amtsblatt. Der Gemeinderat entscheidet danach abschließend über die Bauleitpläne. Auskünfte zu den Bauleitplänen erhalten Sie im Bauamt der Stadtverwaltung. Städtebauliche Satzungen, wie etwa Vorkaufsrechtssatzungen zur Vorbereitung der Bodenordnung im Rahmen der Umsetzung von Bebauungsplänen runden das Leistungsbild im Bereich der Bauleitplanung ab.

Persönlicher Kontakt:
Herr Peter Lange
Telefon: 035341 155-412

Dienstsitz:
Rathaus der Stadt Bad Liebenwerda
Amt III, Bauamt
Sachgebiet 3; Stadtplanung
Markt 1
04924 Bad Liebenwerda